DIE NEUESTEN ARTIKEL
Das Automatikgetriebe

Sie erfahren alles zur Funktionsweise und zu häufigen Defekten sowie deren Kosten.... mehr lesen



Alles zum Thema "Auto lackieren"

Sie erfahren wie der Autolack aufgebaut ist, wie das Lackieren abläuft und welche Alternativen es gibt.... mehr lesen



Was kostet eine Standheizung?

Sie erfahren, was das Nachrüsten einer Standheizung kostet und welche Vorteile und Nachteile sich ergeben.... mehr lesen



JETZT KOSTENFREI KFZ-VERSICHERUNGEN VERGLEICHEN
JETZT NEU!

Befragen Sie kostenfrei Autoexperten um Hilfe bei Ihrem Autoproblem zu erhalten.


Button Autoexperten befragen
GEBRAUCHTWAGEN FINDEN



Bremsbeläge wechseln: Kosten und Aufwand im Überblick



Bremsbeläge - auch Bremssteine oder Bremsklötze genannt - sind fest montierte Bestandteile im System einer Bremse. Bei Berührung mit der Bremsscheibe kommt es zu Reibung, mithilfe derer die Geschwindigkeit des Fahrzeugs verringert wird.

Die Bremsbeläge wechseln


Da sich der Zustand der Bremsbeläge auf die Eigenschaften beim Bremsvorgang auswirkt, sollten sie immer paarweise - also pro Achse - gewechselt werden. Außerdem sollten die Bremsbeläge immer dann gewechselt werden, wenn auch die Bremsscheiben ausgetauscht werden müssen. Um die Bremsbeläge austauschen zu können, wird das Fahrzeug auf eine Hebebühne gefahren und angehoben. Danach werden die Reifen demontiert, sodass die Bremsanlage erreichbar ist. Nachdem verschiedene Bestandteile (Bremssättel etc.) gelöst wurden, können die Bremsbeläge ausgetauscht werden.

Diese Arbeit zählt zu den am meisten durchgeführten Reparaturen in einer Werkstatt. Der Zeitaufwand beträgt pro Bremsbelag etwa zwanzig bis dreißig Minuten.



Die Kosten für diese Reparatur im Überblick


Bremsbeläge kosten üblicherweise zwischen 30 Euro und 70 Euro. Pro Achse ergeben sich also Kosten in Höhe von maximal 140 Euro für das Material. Entscheidend ist dabei, welche Art von Bremsbelägen das Auto benötigt. Es werden verschiedene Materialien angeboten, welche über unterschiedliche Eigenschaften hinsichtlich des Bremsverhaltens und ihres Verschleißes verfügen. Für die Arbeitszeit in der Werkstatt sollten Kosten in Höhe von 40 Euro bis 100 Euro pro Rad eingeplant werden. Die Preise hängen auch davon ab, ob sich alle Teile einfach lösen lassen oder ob möglicherweise schwergängige Gewinde vorhanden sind, die die Arbeitszeit beim Wechsel der Bremsbeläge in die Länge ziehen.

Hier sehen Sie, was Andere für diese Reparatur zahlten





Diese Anzeichen sprechen für einen möglichen Defekt:



Bremsbeläge zu dünn

Die Stärke der Bremsbeläge hat stark abgenommen (weniger als 4mm verbleiben).
Rillen auf Bremsscheibe

Auf den Bremsscheiben sind (tiefe) Rillen zu sehen.
Reibendes Geräusch

Sie hören beim Fahren "schleifende" und "reibende" Geräusche.


Aufbau der Bremsbeläge


Bremsbeläge bzw. Bremssteine können verschiedenartig aufgebaut sein. Dabei unterscheidet man hauptsächlich zwischen metallischen, nichtmetallischen und keramischen Bremsbelägen. Die Hauptunterschiede dieser unterschiedlichen Materialien sind die folgenden:

  • Verhalten der Bremsklötze bei Hitze
  • Geräuschentwicklung beim Bremsen
  • Verschleiß


  • Bremsbeläge mit Keramikanteil weisen etwa einen niedrigen Verschleiß auf, während Bremsklötze aus nichtmetallischen Materialien (beispielsweise Karbon oder Fasern) weniger kosten, jedoch schneller verschleißen. Rein metallische Bremssteine bilden im Preis/Leistungs-Verhältnis den Mittelweg. Sie können jedoch den Verschleiß der Bremsscheibe beschleunigen und neigen dazu, unangenehme Geräusche (Quietschen) zu verursachen.

    Anforderungen an Bremssteine


    Die Hauptbelastung von Bremsbelägen entsteht, sobald das Fahrzeug sehr stark abgebremst wird. Bei diesem Vorgang entsteht viel Hitze, da der Stein auf der Bremsscheibe anliegt. Würde das Material keine hohe Temperaturbeständigkeit aufweisen, so würde das Heißlaufen der Bremsen Verformungen oder Strukturveränderungen des Materials nach sich ziehen.

    Deshalb sind vor allem die Bremssteine Bauteile, an denen hinsichtlich der Qualität nicht gespart werden sollte. Das Bremssystem trägt maßgeblich zur Sicherheit im Straßenverkehr bei.




    Sie können jetzt zwischen den folgenden drei Optionen wählen:





    Alle Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und zusammengefasst. Wir übernehmen dennoch keine Haftung für die Inhalte der Texte. Alle Angaben ohne Gewähr.