"Nicht jeder Autofahrer hat das Glück, für Fragen einen Mechaniker als besten Freund zu haben. Auch ich nicht ;-)"
Hi, ich bin Paul und ich betreibe diesen Online-Ratgeber – mittlerweile zusammen mit vier KFZ-Mechatronikern – seit dem Jahr 2010. Unser Ziel ist es, dir einen Wissensvorsprung für den nächsten Werkstattbesuch zu bieten – egal welches Modell du fährst!
PS: Du bist neugierig wie es dazu kam? Hier erfährst du mehr über die Geschichte dahinter!
"Nicht jeder Autofahrer hat das Glück, für Fragen einen Mechaniker als besten Freund zu haben. Auch ich nicht ;-)"
Hi, ich bin Paul und ich betreibe diesen Online-Ratgeber – mittlerweile zusammen mit vier KFZ-Mechatronikern – seit dem Jahr 2010. Unser Ziel ist es, dir einen Wissensvorsprung für den nächsten Werkstattbesuch zu bieten – egal welches Modell du fährst!
PS: Du bist neugierig wie es dazu kam? Hier erfährst du mehr über die Geschichte dahinter!
Startseite » Ratgeber » Abgasanlage » Dieselpartikelfilter voll / verstopft – Optionen & Kosten einfach und kurz erklärt!

Dieselpartikelfilter voll / verstopft – Optionen & Kosten einfach und kurz erklärt!


Suchst du eine Werkstatt oder benötigst du einen Kostenvoranschlag? Dann nutze jetzt unsere Werkstattsuche und finde in wenigen Sekunden geprüfte Partnerwerkstätten aus deiner Region! Zur Werkstattsuche
(individuell für genau dein Auto – ausschließlich geprüfte TOP-Werkstätte – versprochen!)
Das Wichtigste im Überblick
  • Während der Verbrennung von Dieselkraftstoff entstehen neben Abgasbestandteilen wie Kohlenstoffdioxid und Stickoxiden auch kleinste Rußpartikel, welche umwelt- und gesundheitsschädigend sind. Ein Dieselpartikelfilter (auch als DPF bzw. Diesel-Rußpartikelfilter bezeichnet) nimmt diese Partikel auf.
  • Ist der Filter bereits ab Werk verbaut, wird über das Steuergerät regelmäßig eine Regeneration des Filters eingeleitet. So können die Partikel während der Fahrt verbrannt werden.
  • Im Filter sammelt sich dennoch Asche, welche dafür sorgt, dass der Filter irgendwann voll ist und verstopft. Abhängig von Fahrzeugmodell und Filter kann das bereits nach rund 120.000 bis 150.000 Kilometern der Fall sein.
  • Zudem kann es passieren, dass die Regeneration nicht korrekt funktioniert und sich der Filter so immer weiter mit Partikeln füllt.
  • Wie man einen vollen Filter erkennt, welche Optionen es dann gibt und was dies kostet erfährst du im folgenden Ratgeber!

Symptome / Anzeichen eines vollen bzw. verstopften Dieselpartikelfilters

Du fährst einen Diesel?

Fahrzeuge von VW, Skoda, Audi, Seat, Mercedes-Benz, BMW, Porsche, Volvo, Opel und zahlreichen anderen Herstellern sind vom Dieselskandal betroffen.
Tipp: Prüfe hier bis zum kostenfrei und unverbindlich, ob dir Schadenersatz zusteht – erledigt in nur 1 Minute! Übrigens: Schadensersatzansprüche gelten oftmals auch dann, wenn du das Auto bereits wieder verkauft hast.
*Jetzt zum schnellen Online-Check*

Gut zu wissen
Falls du vorwiegend Kurzstrecke fährst, kann die Regeneration oftmals nicht ausreichend stattfinden und der Partikelfilter setzt sich zu schnell zu. Für diese Fälle gibt es Additive, welche in den Tank gegeben werden und die erforderliche Temperatur für eine Regeneration absenken. So kann die Regeneration oftmals zusätzlich unterstützt und die Lebensdauer des Filters verlängert werden. Dazu empfiehlt sich bspw. folgendes Produkt bei Amazon*.

Optionen bei einem vollen Dieselpartikelfilter

Bei ab Werk verbauten Dieselpartikelfiltern erfolgt das Freibrennen des Filters normalerweise automatisch über das Steuergerät, sobald ein kritischer Wert erreicht ist und das Fahrzeug auf einer längeren Strecke im Einsatz ist.

Wird das Fahrzeug hingegen nur für Kurzstrecken genutzt, kann diese Regeneration oftmals nicht erfolgen. Treten dann die oben genannten Symptome auf, kann in der Werkstatt über einen Diagnosetester zunächst eine manuelle Regeneration eingeleitet werden.

Dabei gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder steuert der Diagnosetester die Motordrehzahl bei Fahrzeugstillstand automatisch so, dass eine Regeneration stattfindet, oder es muss anschließend eine Fahrt mit dem Fahrzeug durchgeführt werden (bspw. mindestens 30 Minuten über 40 km/h).

Auto = finanziert? Hier wartet eventuell eine im Leben einmalige Chance!

Egal ob Neuwagen- oder Gebrauchtwagenfinanzierung: sehr viele Kreditverträge welche nach 2014 abgeschlossen wurden sind ungültig und lassen sich aufgrund ungültiger Klauseln zu deinem Gunsten rückabwickeln. Das heißt, du kannst dir alle Raten inkl. Anzahlung zurückholen und bist dann mehrere Jahre kostenfrei gefahren!
Tipp: Prüfe hier bis zum kostenfrei und unverbindlich, wie viel Geld dir zusteht – erledigt in nur 1 Minute! *Jetzt zum schnellen Online-Check*

Reicht die manuelle Regeneration nicht aus, muss der Filter ausgebaut und entweder manuell gereinigt oder gegen ein Neuteil ersetzt werden. 

Der Aufwand für den Ausbau des alten und den Einbau den neuen / gereinigten Filters variieren je nach Fahrzeugmodell und liegt bei etwa zwei bis vier Stunden. Abschließend muss die Elektronik entsprechend angelernt werden.

So funktioniert die Reinigung
Für die Reinigung wird der Filter in der Regel zu einem Spezialunternehmen geschickt. Dort wird ein spezielles Verfahren angewandt, bei dem der Filter „freigebrannt“ wird, sodass das ursprüngliche Durchströmungsverhalten wiederhergestellt wird. Dies ist aber nur dann möglich, wenn der Filter nicht anderweitig beschädigt ist. Im Vergleich zu einem Neuteil können die Materialkosten so deutlich gesenkt werden. 

Was kostet es, den Dieselpartikelfilter wechseln zu lassen?

Die Gesamtkosten bei einem vollen Dieselpartikelfilter variieren je nach Fahrzeugmodell. Entscheidend ist vor allem, ob ein neuer Filter eingebaut werden muss oder ob der alte Filter gereinigt und anschließend wieder eingebaut werden kann.

Muss ein Neuteil verbaut werden, liegen die Materialkosten typischerweise im Bereich von 700,- Euro bis 1.500,- Euro. Bei leistungsstarken Motoren können sie jedoch auch bei bis zu 2.500 Euro liegen.

Entscheidet man sich für eine Reinigung des Dieselpartikelfilters, kann man mit Reinigungskosten unter 500,- Euro rechnen. Der Arbeitsaufwand für Aus- und Einbau fällt dennoch an.

Der Arbeitsaufwand liegt insgesamt bei rund zwei bis vier Stunden und ist abhängig von der Bauweise des Fahrzeugs. Ausgehend von einem Stundensatz in Höhe von 100,- Euro ergeben sich somit Arbeitskosten von 200,- bis 400,- Euro.

Gut zu wissen
Es sollte immer auch der Differenzdrucksensor erneuert werden. Dieser überwacht den Zustand des Rußpartikelfilters und verantwortet damit indirekt die korrekte Regeneration. Die Materialkosten für ein Neuteil liegen je nach Fahrzeug bei etwa 35,- bis 120,- Euro.

TIPP: Fahr in keine Werkstatt, bevor du den aktuellen Wert deines Fahrzeugs ermittelt hast. So weißt du vorab immer genau, bis zu welchen Kosten sich eine Reparatur noch lohnt!

Nutze dazu einfach das folgende Formular von wirkaufendeinauto.de (zu 100% kostenfrei und unverbindlich).

Funktionsweise des Dieselpartikelfilters

Bei Dieselpartikelfiltern wird zwischen Teilstrompartikelfiltern und Vollstrompartikelfiltern unterschieden.

Teilstrompartikelfilter kommen vor allem dann zum Einsatz, wenn ein Dieselpartikelfilter nachgerüstet werden soll. Hier wird nur ein Teil der Abgase gefiltert. Eine Verknüpfung mit dem Motorsteuergerät ist nicht vorhanden.

Vollstrompartikelfilter werden hingegen dann eingesetzt, wenn ab Werk ein Dieselpartikelfilter verbaut ist. Eine Nachrüstung ist nicht möglich.

Bei einem Vollstrompartikelfilter müssen die Abgase spezielle Filterwände durchströmen, in denen die umwelt- und gesundheitsschädlichen Partikel hängen bleiben.

Ein Differenzdrucksensor überwacht permanent den Zustand des Filters. Ist der Filter zu voll, steigt der Abgasgegendruck an, was sich negativ auf das Fahrverhalten auswirkt. Dann leitet die Motorsteuerung eine Regeneration ein, bei der die Partikel verbrannt werden.

Die dafür erforderliche Temperatur wird bspw. durch eine Änderung des Zündzeitpunkts oder zusätzliche Kraftstoffeinspritzungen erreicht. Einige Hersteller (bspw. PSA) setzen hierfür auch ein spezielles Additiv ein, das dem Kraftstoff zugegeben wird.

Übrig bleibt dennoch Asche, welche dafür sorgt, dass der Filter nach einer bestimmten Laufleistung des Fahrzeuges ausgebaut und manuell freigebrannt oder ersetzt werden muss.  

Suchst du eine Werkstatt oder benötigst du einen Kostenvoranschlag? Dann nutze jetzt unsere Werkstattsuche und finde in wenigen Sekunden geprüfte Partnerwerkstätten aus deiner Region! Zur Werkstattsuche
(individuell für genau dein Auto – ausschließlich geprüfte TOP-Werkstätte – versprochen!)
Du fährst einen Diesel?

Neue, verbraucherfreundliche BGH-Urteile! Fahrzeuge von Fahrzeuge von Audi, BMW, Dacia, Fiat, Ford, Hyundai, Jaguar, Jeep, Land Rover, Mazda, Mercedes-Benz, Mini, Mitsubishi, Nissan, Opel, Porsche, Renault, Seat, Skoda, Subaru, Suzuki, Volvo und VW sind vom Dieselskandal betroffen.
Tipp: Prüfe hier bis zum kostenfrei und unverbindlich, ob dir Schadenersatz zusteht – erledigt in nur 1 Minute! Übrigens: Schadensersatzansprüche gelten oftmals auch dann, wenn du das Auto bereits wieder verkauft hast. *Jetzt zum schnellen Online-Check*

Hat dir dieser Artikel weitergeholfen? Wenn ja, freuen wir uns über deine positive Bewertung! Damit hilfst du uns dabei, deine-autoreparatur.de bekannter zu machen!
Klicke jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“. Vielen Dank!

unbrauchbar (bitte Feedback per Mail senden)schlecht (bitte Feedback per Mail senden)mittelmäßiggutdanke, hat mir geholfen (95 Bewertung(en), im Durchschnitt: 4,38 von 5)
Loading...