ÜBER DEINE-AUTOREPARATUR.DE
Mein Name ist Paul Winkler und ich betreibe diesen Online-Ratgeber – mittlerweile zusammen mit vier KFZ-Mechatronikern – seit dem Jahr 2010. Unser Ziel ist es, Ihnen einen Wissensvorsprung für den nächsten Werkstattbesuch zu bieten – egal welches Modell Sie fahren!
PS: Sie sind neugierig wie ich zu diesem Projekt kam und warum ich Ihnen diese Website ans Herz lege? Hier erfahren Sie mehr über die Geschichte dahinter!
Startseite » Ratgeber » Rost entfernen am Auto – Ursachen, Möglichkeiten sowie anfallende Kosten einfach und kurz erklärt!

Rost entfernen am Auto – Ursachen, Möglichkeiten sowie anfallende Kosten einfach und kurz erklärt!

Mit zunehmendem Alter leiden Autos gehäuft an Rost. Er zeigt sich in rot-braunen, meist blasigen und pickligen, im späteren Verlauf auch aufgeplatzten Stellen an der Karosserie. Rost tritt auf, wenn das Metall des Autos mit dem Sauerstoff der Luft und Feuchtigkeit reagiert.

Es kommt zur Korrosion, die mit fortschreitender Dauer das umliegende Metall porös macht und zersetzt.

Oft stellt Rost nur ein kosmetisches Problem dar. Sind allerdings tragende Teile betroffen, kann das teure Schäden nach sich ziehen, die bis zum Totalschaden des Autos führen können. Umso wichtiger ist es, bei ersten Anzeichen für Rost Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

Welche Ursachen für Rost am Auto gibt es?

Rost tritt vorwiegend an älteren Autos auf, da diese im Gegensatz zu heutigen Fahrzeugen nur selten durch Tauchlackierungen, Hohlraumversiegelungen, Vollverzinkung und anderen Maßnahmen vor Korrosion geschützt waren.

Doch auch bei modernen Fahrzeugen kann es zur Rostbildung kommen. Oft sind Lackschäden, beispielsweise nach Unfällen oder Steinschlägen, die Ursache. In diese kann Feuchtigkeit eindringen, die langfristig zu Korrosion führt.

Aber auch der Unterboden und Teile wie der Auspuff sind gefährdet – vor allem im Winter, wenn der Mix aus Salz und Wasser das Metall angreift (TIPP: Ratgeber – so machen Sie Ihr Auto winterfest!).

In Regionen mit hoher Feuchtigkeit kommt es generell häufiger zu Rost. Deshalb befinden sich jahrzehntealte Fahrzeuge aus Gebieten mit niedriger Luftfeuchtigkeit oft noch in tadellosem Zustand.

TIPP: Paul´s Must-Haves für jeden Autofahrer!

In dieser Rubrik stellen wir Produkte vor, die in keinem Auto fehlen sollten! Unser Tipp: Anschauen lohnt sich!

Zuletzt aktualisiert am 31.01.2020 um 17:23 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Welche Möglichkeiten zum Umgang mit Rost am Auto gibt es?

Rostigen Stellen am Auto lässt sich auf verschiedene Weise begegnen. Welche Maßnahmen am effektivsten und nachhaltigsten sind, richtet sich nach dem Umfang des Rostschadens.

Oberflächiger Rost (auch Flugrost genannt) lässt sich meist ohne große Probleme mit geeigneten Polituren und einem Lappen entfernen. So zum Beispiel mit folgendem Set von Amazon:

SONAX Wash&Wax Glanz Konservierung MultiSchwamm FlugrostEntferner Reinigung
Kundenbewertungen
SONAX Wash&Wax Glanz Konservierung MultiSchwamm FlugrostEntferner Reinigung*
von SONAX
  • SONAX Wash&Wax Glanz Konservierung MultiSchwamm FlugrostEntferner Reinigung
  • Inhalt: 1x SONAX 03133410 Wasch & Wax Lackpflege Konservierung 1L, 1x SONAX 04280000 MultiSchwamm 1 Stück, 1x SONAX 05132000 FlugrostEntferner 500ml
  • Mit nur 1 Klick zum individuellen Pflegesets! Wir kombinieren Premium-Marken passgenau miteinander und stimmen sie perfekt aufs Fahrzeug ab.
  • Dieses Service Kit wurde den Bedürfnissen unserer Kunden entsprechend zusammengestellt und wird exklusiv von Profiteile angeboten.
 Preis: € 23,12 Produkt ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 05.04.2019 um 4:05 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Ist die Korrosion schon weiter fortgeschritten und hat bereits den Lack oder gar die Karosserie darunter angegriffen, reicht das nicht mehr aus. Hier kann gegebenenfalls noch mit einem Rostlöser oder Rostumwandler versucht werden, die betroffenen Stellen von Rost zu befreien.

Führt auch das nicht mehr zum gewünschten Erfolg, ist das Hinzuziehen eines Experten ratsam. Hier sind Werkstätten zu empfehlen, die sich auf die Beseitigung von rostbedingten Schäden spezialisiert haben.

Ist der Rost in die Oberfläche eingedrungen, kann es erforderlich sein, den umliegenden Bereich großzügig abzuschleifen. Dabei ist es wichtig, dass die Werkstatt den vorhandenen Rost vollständig entfernt. Denn Rückstände können dazu führen, dass die Korrosion über kurz oder lang den Lack erneut angreift.

Im nächsten Schritt muss das Teil mit einer Rostschutz-Grundierung versehen und neu lackiert werden. Bei schweren Rostschäden, die bereits strukturelle Schäden an Türen, Kotflügel oder Motorhaube verursacht haben, ist ein Austausch der betroffenen Teile häufig die letzte Möglichkeit.

Dies kann je nach Größe des entstandenen Lochs durch Einschweißen neuer Bleche oder – bei kleineren Schäden – durch Spachteln und Beschleifen erfolgen.

Bild eines verrosteten Auspuffs

An welchen Stellen kann Rost auftreten?

Rost kann theoretisch an jedem Teil des Fahrzeugs auftreten. Es gibt jedoch Stellen an Autos, an denen es gehäuft zu Korrosion kommt. Dies sind meist exponierte Bereiche oder Stellen, an denen es des Öfteren zu kleinen Lackschäden kommt, in die Nässe eindringen und den Prozess des Rostens in Gang setzen kann.

Aber auch Bereiche, in denen Feuchtigkeit steht und nicht von selbst abfließen kann, bergen ein höheres Risiko, Rost zu entwickeln.

Sehr häufig ist der Auspuff von Rost betroffen. Dies lässt sich auch kaum vermeiden, denn der Auspuff rostet nicht nur von außen, sondern auch von innen. Das liegt an dem Kondenswasser, das sich innerhalb des Auspufftopfs oder Auspuffrohrs sammelt und bei vorwiegend kurzen Fahrtstrecken nicht vollständig verdunsten kann.

Ebenso anfällig sind der Unterboden des Fahrzeugs sowie die Hohlräume der Karosserie. Insbesondere dann, wenn kein Unterbodenschutz und/oder keine Hohlraumversiegelung vorhanden ist, kann sich Rost ausbreiten.

Gehäuft tritt Rost auch am Tankdeckel auf. Meist kommt es unterhalb des Deckels zu Korrosion, da hier Tropfen des Kraftstoffs am Lack herunterlaufen und diesen angreifen.

Zu den typischen Roststellen gehört auch der Kofferraum. Hier kann zum Beispiel aus Flaschen ausgelaufene Feuchtigkeit unter die Verkleidung dringen und unbemerkt den Lack angreifen. Oft wird der Schaden erst bemerkt, wenn der Kofferraum bereits durchgerostet ist.

Weitere Stellen, an denen häufig Rost auftritt, sind:

  • Einstiege
  • Kotflügel
  • Schweller
  • Türen
  • Türgriffe

Wurde ein Fahrzeug – beispielsweise nach einem Unfall – unsachgemäß instand gesetzt, sind diese Stellen besonders anfällig für Rostbefall. Die Anfälligkeit ist zum Beispiel dann besonders hoch, wenn nach dem Ausdellen keine Hohlraumkonservierung aufgetragen wurde.

Was kostet das Entfernen von Roststellen am Auto?

Die genauen Kosten für das Entfernen von rostigen Stellen mit anschließender Aufbereitung und gegebenenfalls Neulackierung richten sich nach dem Schadensumfang. Für das Entfernen von Rost am Radlauf inklusive neuer Lackierung berechnen Fachwerkstätten beispielsweise häufig zwischen 200,- und 500,- Euro.

Kleinere Roststellen lassen sich manchmal per Smart-Repair beseitigen und verursachen so Kosten unter 200,- Euro. Im Durchschnitt sollten Sie jedoch bei der Rostbeseitigung Kosten von mindestens 300,- Euro kalkulieren.

Teurer wird es, wenn ganze Teile ausgetauscht werden müssen.

Ein Beispiel: Bei einem Kotflügel (Golf 6) entstehen Kosten von 50,- bis 100,- Euro für das Ersatzteil sowie noch einmal 150,- bis 300,- Euro für das Lackieren in Fahrzeugfarbe. Die Gesamtkosten liegen somit bei 200,- bis 400,- Euro. Ein durchgerosteter Auspuff muss ebenfalls komplett ersetzt werden. Die Kosten hierfür liegen je nach Bauform zwischen 100,- und 700,- Euro.

Unabhängig von Art und Umfang der Reparatur lohnt es sich, Angebote von mehreren Werkstätten einzuholen und die Preise sowie die angebotenen Leistungen miteinander zu vergleichen. Auf diese Weise lassen sich in vielen Fällen einige Euro sparen.

Kann man Rost vorbeugen?

Regelmäßige Pflege kann die Entstehung von Rost verhindern. Die nachfolgenden Maßnahmen haben sich bei der Prävention bewährt:

  • Waschen: Besonders im Winter greifen Salz und Wasser den Lack an. Diese sollten in Trockenphasen durch eine intensive Autowäsche inklusive Unterboden und Radkästen entfernt werden.
  • Trocknen: Nach der Autowäsche, aber auch nach Regenschauern, kann Wasser auf dem Auto zurückbleiben. Bei rostanfälligen Autos sollte der Lack mit einem Leder oder Lappen getrocknet werden.
  • Wachsen: Durch Wachsen des Autolacks im Abstand von drei bis vier Monaten wird das Fahrzeug versiegelt, sodass es keine Angriffspunkte für Rost gibt und Korrosion verhindert wird.
  • Trocken parken: Der beste Rostschutz ist, in einer trockenen Umgebung wie einer Garage zu parken. Ist keine vorhanden, bietet sich eine mobile Garage in Form einer Plane an, mit der das Auto abgedeckt wird.

Was sollte man beim Entfernen von Rost beachten?

Schon erste Anzeichen für Rost sind ernst zu nehmen, da diese schnell zu kostspieligen Schäden führen können.

  • Betroffene Stellen sind vollständig von Korrosion zu befreien, um eine erneute Rostbildung zu verhindern.
  • Roststellen, die Blasen werfen, aufgeplatzt sind oder sich an tragenden Teilen befinden, sollte eine Werkstatt beseitigen.

Grundsätzlich empfiehlt es sich, die Werkstatt so früh wie möglich aufsuchen um teure Folgeschäden zu vermeiden.

Fazit

Rost ist ein häufiges Problem bei Autos, das nicht nur die Optik stört, sondern auch zu teuren Reparaturen führen kann. Deshalb lohnt es sich, auf erste Anzeichen für Rost zu achten und schon seinem Entstehen durch vorbeugende Maßnahmen entgegen zu wirken.

Ist es doch zur Korrosion gekommen, ist die Fahrt in die Werkstatt ratsam. Sie kann den Schaden beseitigen und so das Auto vor größerem Schaden bewahren.

TIPP: Fahren Sie in keine Werkstatt, bevor Sie den aktuellen Wert Ihres Fahrzeugs ermittelt haben. So wissen Sie vorab immer genau, bis zu welchen Kosten sich eine Reparatur noch lohnt!

Nutzen Sie dafür einfach das nachfolgende Formular von wirkaufendeinauto.de (100% kostenfrei & unverbindlich!).

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Wenn ja, freuen wir uns über Ihre positive Bewertung! Damit helfen Sie uns dabei, deine-autoreparatur.de bekannter zu machen!
Klicken Sie jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“. Vielen Dank!

unbrauchbar (bitte Feedback per Mail senden)schlecht (bitte Feedback per Mail senden)mittelmäßiggutdanke, hat mir geholfen (42 Bewertung(en), im Durchschnitt: 3,95 von 5)

Loading...

Lohnt sich diese Reparatur?

Mein Tipp: Fahren Sie in keine Werkstatt, bevor Sie den aktuellen Fahrzeugwert ermittelt haben. So wissen Sie immer genau, bis zu welchen Kosten sich eine Reparatur noch lohnt. Besonders schnell und unkompliziert geht das mit wirkaufendeinauto.de*.

  • kostenfreie und unverbindlich
  • erledigt in zwei Minuten
  • solide Entscheidungsgrundlage