"Nicht jeder Autofahrer hat das Glück, für Fragen einen Mechaniker als besten Freund zu haben. Auch ich nicht ;-)"
Hi, ich bin Paul und ich betreibe diesen Online-Ratgeber – mittlerweile zusammen mit vier KFZ-Mechatronikern – seit dem Jahr 2010. Unser Ziel ist es, dir einen Wissensvorsprung für den nächsten Werkstattbesuch zu bieten – egal welches Modell du fährst!
PS: Du bist neugierig wie es dazu kam? Hier erfährst du mehr über die Geschichte dahinter!
"Nicht jeder Autofahrer hat das Glück, für Fragen einen Mechaniker als besten Freund zu haben. Auch ich nicht ;-)"
Hi, ich bin Paul und ich betreibe diesen Online-Ratgeber – mittlerweile zusammen mit vier KFZ-Mechatronikern – seit dem Jahr 2010. Unser Ziel ist es, dir einen Wissensvorsprung für den nächsten Werkstattbesuch zu bieten – egal welches Modell du fährst!
PS: Du bist neugierig wie es dazu kam? Hier erfährst du mehr über die Geschichte dahinter!
Startseite » Ratgeber » Allgemein » Ozonbehandlung – Nutzen und Kosten im Überblick

Ozonbehandlung – Nutzen und Kosten im Überblick

Wer viel Zeit im Auto verbringt, möchte sich darin rundum wohlfühlen. Neben der Sauberkeit spielt dabei der Geruch des Wagens eine große Rolle.

Als angenehm empfinden viele Autofahrer den unverwechselbaren Duft eines Neuwagens. Dieser verflüchtigt sich jedoch im Alltag innerhalb weniger Wochen oder Monate. Oft gewinnen dann unangenehme Gerüche die Oberhand.

Verantwortlich für die dicke Luft sind unter anderem Feuchtigkeit, Tiere und Schimmel. Duftbäumchen und auch selbst speziell für Auto entwickelte Deodorants sind dagegen machtlos. Sie können die Gerüche nur überdecken, nicht aber ihre Ursache entfernen.

Diese verbirgt sich meist tief – und für normale Reinigungsmittel unerreichbar – in Polstern, Teppichen und Lüftungsschlitzen. Eine günstige und nachweislich wirksame Methode, um diese Geruchsverursacher zu neutralisieren, ist die Ozonbehandlung. 

Was ist eine Ozonbehandlung?

Ozon ist ein natürlich vorkommendes Gas. Bekannt ist es vielen Menschen durch die Ozonschicht in der Erdatmosphäre. Hier verhindert das Gas, dass die für Menschen und Pflanzen extrem schädliche UV-B-Strahlung ungehindert auf die Erde treffen kann.

Daneben ist Ozon auch ein hervorragendes Oxidationsmittel. Es reagiert intensiv mit anderen Stoffen, oxidiert diese und zerfällt in der Folge zu harmlosem Sauerstoff.

Diese Eigenschaft entfaltet Ozon unter anderem bei Geruchsmolekülen, die tief in den Polstern von Autositzen und Teppichen sitzen und sich mit herkömmlichen Mitteln nicht entfernen lassen.

Eine Ozonbehandlung kann diese Moleküle gezielt zerstören und das Auto von unerwünschten Gerüchen befreien.

Das Gas reagiert aber nicht nur mit Geruchsmolekülen, sondern auch mit Bakterien, Keimen, Pilzen und Sporen, die sich auf Oberflächen und in Stoffen befinden. Durch die Begasung mit Ozon werden die unsichtbaren Erreger, die das Entstehen von Gerüchen begünstigen, unschädlich gemacht.

Somit befreit die Ozonbehandlung das Auto nicht nur von Hunde- und Schimmelgeruch. Sie desinfiziert das Auto auch, ohne Rückstände zu hinterlassen. 

Du fährst einen Diesel?

Fahrzeuge von VW, Skoda, Audi, Seat, Mercedes-Benz, BMW, Porsche, Volvo und Opel sind vom Dieselskandal betroffen. Tipp: Prüfe hier innerhalb der nächsten 2 Tage (bis zum ) kostenfrei und unverbindlich, ob dir Schadenersatz zusteht – erledigt in nur 1 Minute! *Jetzt zum schnellen Online-Check*

Funktionsweise der Ozonbehandlung im Auto

Um das Auto für eine Ozonbehandlung vorzubereiten, ist eine intensive Grundreinigung erforderlich. Sie dient dazu, grobe Verschmutzungen wie Tierhaare oder Zigarettenasche aus dem Wagen zu entfernen.

Häufig kommt eine Trockeneisreinigung zum Einsatz. Sie ist schonend, kommt ohne Chemie aus und ist somit auch für Allergiker geeignet. Mit dieser Methode lassen sich hartnäckige Verschmutzungen wie Nikotin und Flecken unterschiedlicher Art rückstandsfrei beseitigen.

Da das Trockeneis eine Temperatur von -79 °Celsius hat, greift es seinerseits bereits Bakterien und Keime an.

Für die Ozonbehandlung im Auto setzen Anbieter spezielle für diesen Zweck entwickelte Ozongeräte ein. Die Generatoren werden im Auto platziert und setzen das Ozon unter kontrollierten Bedingungen frei. Durch seine Gasform kann der Stoff problemlos in jeden Winkel des Wagens gelangen.

Gleichzeitig saugt das Ozongerät mithilfe eines integrierten Ventilators die Luft des Innenraums an und neutralisiert die darin enthaltenen Erreger und Gerüche.

Wie lange die Ozonbehandlung dauert, hängt von der Intensität des zu entfernenden Geruchs ab. Normalerweise benötigt die Reinigung etwa sechs Stunden. In hartnäckigen Fällen kann die Behandlung auch 12 bis 24 Stunden in Anspruch nehmen.

In jedem Fall ist ein sorgsamer Umgang mit dem Gas wichtig. Denn eine unsachgemäße Behandlung mit Ozon kann schlimmstenfalls unerwünschte Nebenwirkungen wie Atemwegsreizungen und Kopfschmerzen hervorrufen.

Von einer privaten Nutzung ist daher dringend abzuraten. Eine Ozonbehandlung sollte immer von einem erfahrenen Fachbetrieb durchgeführt werden.

Ozonbehandlung und Zigarettenrauch – ein Problem?

Vorsicht ist bei einer Ozonbehandlung in Raucherautos geboten. So haben Untersuchungen gezeigt, dass bei der Reaktion von Ozon mit Nikotin und Zigarettenrauch feinstaubhaltige Aerosole entstehen, die um ein Vielfaches gesundheitsschädlicher sind als die Zigaretten selbst.

Die extrem kleinen Teilchen sind in der Lage, tief in die Bronchien und Lungen vorzudringen, wo sie sich ablagern und Langzeitschäden verursachen können.

Deiner Gesundheit zuliebe solltest du deshalb bei einem Raucherauto auf eine Ozonbehandlung verzichten. Auch wenn einige Werkstätten explizit mit der Beseitigung von Nikotingeruch werben und die Verlockung aufgrund der vermeintlich guten Wirkung groß ist.

Eine Alternative zur Ozonbehandlung bieten spezielle Reinigungsverfahren mit Heißdampf. Dabei verteilt sich ein besonderes Reinigungsfluid in Form von Mikrotröpfchen im ganzen Wagen. Wie das Ozon gelangt der Dampf auch in sämtliche Ecken und die Schlitze der Lüftung.

Hier entfaltet das Fluid seine desinfizierende und geruchsneutralisierende Wirkung. Die Behandlung ist jedoch noch nicht so verbreitet wie die Ozonbehandlung. Frage am besten in der Werkstatt deines Vertrauens nach.

Was kostet eine Ozonbehandlung?

Die Kosten für eine Ozonbehandlung richten sich nach dem Umfang der Arbeiten. Für eine durchschnittliche Geruchsbeseitigung in einem Kleinwagen verlangen spezialisierte Werkstätten etwa zwischen 50,- und 100,- Euro.

Hinzu kommen gegebenenfalls noch die Kosten für die vorherige Reinigung des Innenraums.

Eine Trockeneisreinigung schlägt je nach Aufwand mit ca. 50,- bis 150,- Euro zu Buche, eine einfache Innenreinigung ist mit Kosten von 50,- bis 70,- Euro günstiger.

Einige Werkstätten bieten Komplettpakete an, die eine gründliche Reinigung mit anschließender Ozonbehandlung beinhalten. Die Gesamtkosten für die Reinigung bewegen sich etwa zwischen 150,- und 300,- Euro.

Ozonbehandlung selbst durchführen – eine gute Idee?

Ozongeräte sind mittlerweile auch für normale Anwender erhältlich. Gute Geräte kosten zwischen 100,- und 300,- Euro und sind in der Lage, zwischen 400 und 3.500 mg Ozon pro Stunde auszustoßen. Das reicht für kleine, mittlere und sogar große Fahrzeuge.

Die Anwendung ist jedoch mit Risiken verbunden. Beispielsweise kann die Ozonbehandlung an heißen und schwülen Tagen mit über 50 Prozent Luftfeuchtigkeit dazu führen, dass sich Salpeter bildet. Die Folge ist ein unangenehmer Geruch, der sich im Auto festsetzt und nur mit großem Aufwand wieder entfernen lässt.

Eine weitere Gefahrenquelle lauert beim Abschalten des Generators am Ende der Behandlung. Dies darf nämlich nicht von Hand erfolgen, sondern nur mittels einer Zeitschaltuhr. Ansonsten würdest du dich der vollen Ozonbelastung aussetzen, was unter anderem zu Atemproblemen und Schleimhautreizungen führen kann.

Nach der Behandlung muss das Fahrzeug zudem mindestens eine halbe Stunde gelüftet werden. Kommt es trotz des Lüftens zu Kopfschmerzen oder anderen Symptomen, war das Ozon noch nicht vollständig zerfallen.

Fazit

Eine Ozonbehandlung beseitigt unangenehme Gerüche schnell und zuverlässig aus dem Auto. Und das zu überschaubaren Kosten. In einigen Fällen sollte das Gas jedoch nicht oder nur mit großer Vorsicht zur Anwendung kommen.

So zum Beispiel bei Raucherfahrzeugen. Hier birgt die Ozonbehandlung nicht zu unterschätzende Risiken für die Gesundheit der Fahrzeuginsassen. Für diese Fälle gibt es jedoch sichere Alternativen, die genauso effektiv sind.

Du fährst einen Diesel?

Neue, verbraucherfreundliche BGH-Urteile! Fahrzeuge von VW, Skoda, Audi, Seat, Mercedes-Benz, BMW, Porsche, Volvo und Opel sind vom Dieselskandal betroffen. Tipp: Prüfe hier innerhalb der nächsten 2 Tage (bis zum ) kostenfrei und unverbindlich, ob dir Schadenersatz zusteht – erledigt in nur 1 Minute! *Jetzt zum schnellen Online-Check*

Noch offene Fragen?

Hat dir dieser Artikel weitergeholfen? Wenn ja, freuen wir uns über deine positive Bewertung! Damit hilfst du uns dabei, deine-autoreparatur.de bekannter zu machen!
Klicke jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“. Vielen Dank!

unbrauchbar (bitte Feedback per Mail senden)schlecht (bitte Feedback per Mail senden)mittelmäßiggutdanke, hat mir geholfen (58 Bewertung(en), im Durchschnitt: 4,29 von 5)
Loading...