"Nicht jeder Autofahrer hat das Glück, einen Mechaniker als besten Freund zu haben. Auch ich nicht ;-)"
Mein Name ist Paul Winkler und ich betreibe diesen Online-Ratgeber – mittlerweile zusammen mit vier KFZ-Mechatronikern – seit dem Jahr 2010. Unser Ziel ist es, Ihnen einen Wissensvorsprung für den nächsten Werkstattbesuch zu bieten – egal welches Modell Sie fahren!
PS: Sie sind neugierig wie es dazu kam? Hier erfahren Sie mehr über die Geschichte dahinter!
"Nicht jeder Autofahrer hat das Glück, für Fragen einen Mechaniker als besten Freund zu haben. Auch ich nicht ;-)"
Mein Name ist Paul Winkler und ich betreibe diesen Online-Ratgeber – mittlerweile zusammen mit vier KFZ-Mechatronikern – seit dem Jahr 2010. Unser Ziel ist es, Ihnen einen Wissensvorsprung für den nächsten Werkstattbesuch zu bieten – egal welches Modell Sie fahren!
PS: Sie sind neugierig wie es dazu kam? Hier erfahren Sie mehr über die Geschichte dahinter!
Startseite » Ratgeber » Auto wird nicht warm? – Mögliche Ausprägungen und Ursachen im Überblick

Auto wird nicht warm? – Mögliche Ausprägungen und Ursachen im Überblick

Besonders an kalten Wintertagen freuen Sie sich auf die Fahrt in einem angenehm geheizten Auto. Allerdings müssen Sie erst einige Kilometer fahren, damit der Motor auf Betriebstemperatur kommt und warme Luft für die Heizung liefert.

Ablesen lässt sich die Motortemperatur über die Temperaturanzeige im Armaturenbrett. Ideal für Ottomotoren sind Temperaturen zwischen 85 und 90 Grad, es sind aber auch bis zu 120 Grad möglich.

So erkennt man, dass das Auto nicht warm wird

Jedes Fahrzeug ist anders. Entsprechend groß sind die Unterschiede bei der Zeit, die ein Auto braucht, um seine volle Betriebstemperatur zu erreichen.

Während einige Fahrzeuge bereits nach zwei Kilometern auf Temperatur sind und Wärme liefern, benötigen andere die drei- bis vierfache Strecke.

Deshalb sollten Sie unabhängig vom Auto mindestens zehn Kilometer fahren, um beurteilen zu können, ob der Motor warm wird oder nicht.

Bleibt die Motortemperatur im blauen Bereich und die Heizung wird ebenfalls nicht warm, gibt es meist ein Problem im Kühlkreislauf.

Die Darstellung der Kühlmitteltemperatur unterscheidet sich von einem Zeiger mit Temperaturskala über eine Anzeige in rot oder blau für den kalten bzw. heißen Zustand bis hin zu einer digitalen Anzeige der Temperatur.

Einige Modelle besitzen keine Anzeige, sondern warnen den Fahrer erst, wenn die Temperatur des Kühlwassers zu hoch ist und es zu Schäden kommen könnte. In diesem Fall sollte der Motor sofort abgestellt werden!

Es ist aber auch möglich, dass der Motor seine Betriebstemperatur erreicht, der Innenraum aber trotzdem kalt bleibt. In diesem Fall muss bei der Heizung nach der Ursache geforscht werden.

Wird die Heizung zwar warm, die Temperaturanzeige bewegt sich allerdings nicht, so ist wahrscheinlich der Kühlmitteltemperatursensor defekt.

Ursachen warum das Auto nicht warm wird

Wird das Auto nicht oder nur schleppend warm, kommen dafür verschiedene Ursachen infrage. Sie reichen von einem falsch gesteuerten Lütermotor über einen defekten Thermostat bis hin zu kaputten Sensoren.

Letzteres kann besonders bei neuen Fahrzeugen der Auslöser sein. Sie sind oft so komplex gebaut, dass selbst kleinste Fehlfunktionen große Auswirkungen haben können. Nachfolgend haben wir für Sie die häufigsten Gründe dafür, dass Ihr Auto nicht warm wird, aufgeführt:

defektes Thermostat, welches nicht mehr korrekt geschlossen hat und dafür gesorgt hat, dass das Auto nie eine optimale Betriebstemperatur erreicht hat

Defekter Thermostat

Der Thermostat ist die häufigste Ursache, warum der Motor bei der Fahrt kalt bleibt. Das Bauteil steckt im Kühlkreislauf des Autos. Im Inneren des Thermostats befindet sich ein Ventil, das sich öffnet, sobald das Kühlwasser eine gewisse Temperatur erreicht.

Dies führt dazu, dass das Kühlwasser innerhalb des großen Kühlkreislaufs durch den Kühler geführt und gekühlt wird. Ist der Thermostat defekt, kann das Ventil dauerhaft geöffnet sein. Das Kühlwasser fließt dann ständig durch den Kühler und bleibt kalt.

In der Folge kann oftmals auch die Heizung keine warme Luft liefern. Dies ist vom genauen Defekt am Thermostat abhängig.

Problem beheben

Bei einem defekten Thermostat bleibt nur der Austausch gegen ein neues funktionierendes Teil. Die Kosten hierfür bewegen sich je nach Fahrzeug zwischen 90,- und 200,- Euro.

Mehr Details zur Reparatur finden Sie in unserem separaten Ratgeber zum Thermostat.

Wie bei allen Reparaturen lohnt es sich auch im Fall eines kaputten Thermostats, sich vorab mehrere Kostenvoranschläge einzuholen. Auf diese Weise können Sie sich das beste Angebot aussuchen und bares Geld sparen.

Sicherung defekt

Ist der Motor warm, die Heizung gibt aber kein Lebenszeichen von sich, ist die Ursache häufig eine defekte Sicherung. Brennt diese durch, kann das dazu führen, dass das gesamte Gebläse ausfällt und weder kalte noch warme Luft in den Innenraum gelangt.

Problem beheben

Über den Sicherungskasten des Autos lässt sich die defekte Sicherung leicht austauschen. Die kaputte Sicherung lässt sich anhand des durchgebrannten Drahtes schnell identifizieren und die Kosten für das Ersatzteil betragen nur wenige Euro.

Da es sich jedoch um ein elektrisches Bauteil handelt, sollten Sie die Arbeit aus Sicherheitsgründen einer Werkstatt überlassen.

Lüftermotor / Kühlerlüfter läuft dauerhaft

Beispielsweise aufgrund einer defekten Visco-Kupplung kann es dazu kommen, dass der Kühlerlüfter permanent läuft und so für eine zu starke Kühlung sorgt.

Bei einem elektrischen Lüfter kann es zudem sein, dass der Kühlmitteltemperatursensor einen falschen Wert liefert und damit dafür sorgt, dass der Lüfter permanent läuft und kühlt.

Zudem kann beim Lüftermotor ein Kurzschluss oder ein Fehler in der Ansteuerung vorliegen.

Problem beheben

Je nach genauer Ursache müsste entweder die Visco-Kupplung erneuert oder der Kühlmitteltemperatursensor ausgetauscht werden. Liegt das Problem beim Lüftermotor (Kurzschluss / Fehler in der Ansteuerung), muss dieser ausgetauscht werden.

Weitere mögliche Ursachen

Neben den genannten Ursachen kann auch einer der folgenden Gründe dafür verantwortlich sein, dass das Auto nicht warm wird:

  • defektes Heizungsventil
  • defekter Wärmetauscher
  • mechanischer Defekt der Heizung

Fazit

Wenn das Auto nicht warm wird, ist das nicht nur ungemütlich, sondern erhöht auch das Unfallrisiko. An kalten Tagen können urplötzlich die Scheiben beschlagen oder sogar gefrieren. Deshalb ist es wichtig, den Grund für das Problem zu finden und ihn so schnell wie möglich zu beseitigen.

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Wenn ja, freuen wir uns über Ihre positive Bewertung! Damit helfen Sie uns dabei, deine-autoreparatur.de bekannter zu machen!
Klicken Sie jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“. Vielen Dank!

unbrauchbar (bitte Feedback per Mail senden)schlecht (bitte Feedback per Mail senden)mittelmäßiggutdanke, hat mir geholfen (31 Bewertung(en), im Durchschnitt: 4,06 von 5)
Loading...

Offene Fragen?

Viele Probleme sind sehr fahrzeugspezifisch und nicht pauschal zu erklären.
Ich vermittle Ihre Frage daher gern direkt an von mir geprüfte KFZ-Mechaniker bzw. KFZ-Meister. Diese nehmen sich bis zu 30 Minuten Zeit um Ihnen bei Ihrem Fahrzeug weiterzuhelfen.

  • Aktion! Aktuell nur 9,90 statt 14,90 Euro
  • Antwort auf Wunsch innerhalb von 24 Stunden
  • 100% Zufriedenheitsgarantie

Ideal auch als Zweitmeinung. 100% unabhängig! Geben Sie jetzt Ihre Frage ein!