"Nicht jeder Autofahrer hat das Glück, für Fragen einen Mechaniker als besten Freund zu haben. Auch ich nicht ;-)"
Hi, ich bin Paul und ich betreibe diesen Online-Ratgeber – mittlerweile zusammen mit vier KFZ-Mechatronikern – seit dem Jahr 2010. Unser Ziel ist es, dir einen Wissensvorsprung für den nächsten Werkstattbesuch zu bieten – egal welches Modell du fährst!
PS: Du bist neugierig wie es dazu kam? Hier erfährst du mehr über die Geschichte dahinter!
"Nicht jeder Autofahrer hat das Glück, für Fragen einen Mechaniker als besten Freund zu haben. Auch ich nicht ;-)"
Hi, ich bin Paul und ich betreibe diesen Online-Ratgeber – mittlerweile zusammen mit vier KFZ-Mechatronikern – seit dem Jahr 2010. Unser Ziel ist es, dir einen Wissensvorsprung für den nächsten Werkstattbesuch zu bieten – egal welches Modell du fährst!
PS: Du bist neugierig wie es dazu kam? Hier erfährst du mehr über die Geschichte dahinter!
Startseite » Ratgeber » Elektrik / Elektronik » Ladekontrollleuchte / Batterieleuchte leuchtet rot? Mögliche Ursachen & Folgen einfach und kurz erklärt!

Ladekontrollleuchte / Batterieleuchte leuchtet rot? Mögliche Ursachen & Folgen einfach und kurz erklärt!


Suchst du eine Werkstatt oder benötigst du einen Kostenvoranschlag? Dann nutze jetzt unsere Werkstattsuche und finde in wenigen Sekunden geprüfte Partnerwerkstätte* aus deiner Region! Zur Werkstattsuche
(individuell für genau dein Auto, nur geprüfte TOP-Werkstätte!)
Das Wichtigste im Überblick
  • In PKWs mit Verbrennungsmotor werden während der Fahrt alle elektronischen Verbraucher von einem Generator (auch als Lichtmaschine bezeichnet) mit elektrischem Strom versorgt. Zudem wird die Starterbatterie aufgeladen, sodass – bspw. für den Motorstart – immer ausreichend Energie vorhanden ist.
  • Leuchtet die Ladekontrollleuchte (wegen des Symbols oft auch als Batterieleuchte bezeichnet) auch nach dem Start des Motors noch, weißt dies unter Umständen auf ein Problem mit dem Generator hin. Die Stromversorgung der Verbraucher erfolgt dann nur noch über die Batterie. Sobald diese leer ist, geht der Motor aus, da unter anderem auch das Motorsteuergerät nicht mehr mit Strom versorgt wird.
  • Welche Ursachen für ein dauerhaftes Leuchten der Ladekontrollleuchte sorgen können erfährst du im folgenden Ratgeber!
Gut zu wissen
Spezifische Informationen zum Umgang mit den einzelnen Warn- und Kontrollleuchten an deinem Auto findest du auch im Handbuch deines Fahrzeugs (siehe Bordmappe).

So sieht die Ladekontrollleuchte aus

Die Ladekontrollleuchte stellt typischerweise eine Batterie mit Plus- und Minuspol dar. Ist sie aktiv, leuchtet sie rot. Funktioniert die Ladeanlage korrekt, leuchtet sie nur, während die Zündung aktiv und der Motor ausgeschaltet ist („Stellung 1“). Dann zeigt sie an, dass die Batterie aktuell für die Stromversorgung sämtlicher Verbraucher verantwortlich ist.

Du fährst einen Diesel?
Fahrzeuge von VW, Mercedes-Benz, BMW, Audi, Skoda, Seat, Porsche, Volvo, Opel und weiteren Herstellern sind vom Dieselskandal betroffen. Durch aktuelle Gerichtsurteile (bspw. BGH-Urteil vom 21.2.22) gibt es immer wieder neue Entscheidungen zugunsten von Verbrauchern.
Tipp: Prüfe hier bis zum kostenfrei und unverbindlich, ob dir Schadenersatz zusteht – erledigt in nur 1 Minute! Übrigens: Schadensersatzansprüche gelten oftmals auch dann, wenn du das Auto bereits wieder verkauft hast. *Jetzt zum schnellen Online-Check*

Ursachen einer dauerhaft leuchtenden Ladekontrollleuchte

In der Werkstatt muss ermittelt werden, was die genaue Ursache für das Aufleuchten der Ladekontrollleuchte ist. Bei laufendem Motor wird dabei zunächst die Ladespannung an der Batterie gemessen. Sie sollte typischerweise bei mehr als 14V liegen.

Insgesamt kommen folgende Ursachen infrage:

Weiterfahren trotz leuchtender Ladekontrollleuchte?

Leuchtet die Ladekontrollleuchte, erfolgt die Spannungsversorgung sämtlicher Verbraucher nur über die Batterie. Ist die Energie der Batterie nach einer gewissen Zeit aufgebraucht, geht der Motor aus, da dann unter anderem auch das Motorsteuergerät nicht mehr mit Strom versorgt wird.

Dies kann zu gefährlichen Situationen für dich und anderen Verkehrsteilnehmer führen. Zudem kann eine nicht ausreichend geladene Batterie dafür sorgen, dass dein Auto beim nächsten Startversuch nicht mehr anspringt.

Daher sollte das Aufleuchten der Ladekontrollleuchte während der Fahrt ernst genommen und schnellstmöglich eine Werkstatt aufgesucht werden. Um Energie zu sparen, sollten auf dem Weg dorthin alle unnötigen Verbraucher ausgeschaltet werden.

Suchst du eine Werkstatt oder benötigst du einen Kostenvoranschlag? Dann nutze jetzt unsere Werkstattsuche und finde in wenigen Sekunden geprüfte Partnerwerkstätten aus deiner Region! Zur Werkstattsuche
(individuell für genau dein Auto – ausschließlich geprüfte TOP-Werkstätte – versprochen!)
Du fährst einen Diesel?

Neue, verbraucherfreundliche BGH-Urteile! Fahrzeuge von Audi, BMW, Dacia, Fiat, Ford, Hyundai, Jaguar, Jeep, Land Rover, Mazda, Mercedes-Benz, Mini, Mitsubishi, Nissan, Opel, Porsche, Renault, Seat, Skoda, Subaru, Suzuki, Volvo und VW sind vom Dieselskandal betroffen.
Tipp: Prüfe hier bis zum kostenfrei und unverbindlich, ob dir Schadenersatz zusteht – erledigt in nur 1 Minute! Übrigens: Schadensersatzansprüche gelten oftmals auch dann, wenn du das Auto bereits wieder verkauft hast. *Jetzt zum schnellen Online-Check*

Hat dir dieser Artikel weitergeholfen? Wenn ja, freuen wir uns über deine positive Bewertung! Damit hilfst du uns dabei, deine-autoreparatur.de bekannter zu machen!
Klicke jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“. Vielen Dank!

unbrauchbar (bitte Feedback per Mail senden)schlecht (bitte Feedback per Mail senden)mittelmäßiggutdanke, hat mir geholfen (7 Bewertung(en), im Durchschnitt: 4,29 von 5)
Loading...