"Nicht jeder Autofahrer hat das Glück, für Fragen einen Mechaniker als besten Freund zu haben. Auch ich nicht ;-)"
Hi, ich bin Paul und ich betreibe diesen Online-Ratgeber – mittlerweile zusammen mit vier KFZ-Mechatronikern – seit dem Jahr 2010. Unser Ziel ist es, dir einen Wissensvorsprung für den nächsten Werkstattbesuch zu bieten – egal welches Modell du fährst!
PS: Du bist neugierig wie es dazu kam? Hier erfährst du mehr über die Geschichte dahinter!
"Nicht jeder Autofahrer hat das Glück, für Fragen einen Mechaniker als besten Freund zu haben. Auch ich nicht ;-)"
Hi, ich bin Paul und ich betreibe diesen Online-Ratgeber – mittlerweile zusammen mit vier KFZ-Mechatronikern – seit dem Jahr 2010. Unser Ziel ist es, dir einen Wissensvorsprung für den nächsten Werkstattbesuch zu bieten – egal welches Modell du fährst!
PS: Du bist neugierig wie es dazu kam? Hier erfährst du mehr über die Geschichte dahinter!
Startseite » Ratgeber » Motor » Ölwechsel / Motorölwechsel – Intervalle, Ablauf und Kosten einfach erklärt!

Ölwechsel / Motorölwechsel – Intervalle, Ablauf und Kosten einfach erklärt!


Suchst du eine Werkstatt oder benötigst du einen Kostenvoranschlag? Dann nutze jetzt unsere Werkstattsuche und finde in wenigen Sekunden geprüfte Partnerwerkstätte* aus deiner Region! Zur Werkstattsuche
(individuell für genau dein Auto, nur geprüfte TOP-Werkstätte!)
Das Wichtigste im Überblick
  • Verbrennungsmotoren benötigen zur Schmierung Motoröl. Anderenfalls würde im Motor Metall auf Metall reiben und für einen Motorschaden sorgen.
  • Damit das Öl seine Aufgaben zuverlässig erfüllen kann, muss es regelmäßig inkl. Ölfilter gewechselt werden. Wann der letzte Ölwechsel erfolgt ist steht neben dem Ölmessstab im Motorraum, an der Fahrertür / B-Säule oder auch im Service-Heft.
  • Wann der Wechsel fällig ist und welche Kosten dann entstehen, erfährst du im folgenden Ratgeber!
Du fährst einen Diesel?

Fahrzeuge von VW, Mercedes-Benz, BMW, Audi, Skoda, Seat, Porsche, Volvo, Opel und weiteren Herstellern sind vom Dieselskandal betroffen. Durch aktuelle Gerichtsurteile (bspw. BGH-Urteil vom 21.2.22) gibt es immer wieder neue Entscheidungen zugunsten von Verbrauchern.
Tipp: Prüfe hier bis zum kostenfrei und unverbindlich, ob dir Schadenersatz zusteht – erledigt in nur 1 Minute! Übrigens: Schadensersatzansprüche gelten oftmals auch dann, wenn du das Auto bereits wieder verkauft hast. *Jetzt zum schnellen Online-Check*

Anzeichen für einen erforderlichen Ölwechsel

Der Fahrzeughersteller gibt im Handbuch und / oder Serviceheft des Autos individuelle Empfehlungen dazu, wie oft ein Ölwechsel vorgenommen werden muss. Um im Fall der Fälle eventuelle Garantie- oder Gewährleistungsansprüche geltend machen zu können, sollten diese unbedingt als Maximalintervall (spätestens dann muss ein Wechsel erfolgen) eingehalten und dokumentiert werden. 

Wichtig dabei ist außerdem, dass nur vom Hersteller freigegebenes Motoröl verwendet wird.

Unabhängig von einem erreichten Wechselintervall, können folgende Anzeichen für einen erforderlichen Ölwechsel sprechen:

  • Motoröl ist stark verdreckt
  • Weiße Rückstände am Öldeckel
  • Motoröl riecht verbrannt oder nach Kraftstoff

Was passiert, wenn zu selten ein Ölwechsel vorgenommen wird?

Wird das Motoröl nicht regelmäßig ersetzt, kann es seine Aufgaben nicht mehr zuverlässig erfüllen. Dann können bspw. eine zunehmende Ölverschlammung, eine Ölverdünnung oder eine Ölverdickung auftreten und für weitere Probleme sorgen. Schlimmstenfalls kann sich daraus ein teurer Motorschaden ergeben.

Einige Fahrzeughersteller empfehlen Longlife-Öle, die bspw. nur aller 2 Jahre bzw. aller 30.000 km gewechselt werden. Die Praxis zeigt, dass es für die Lebensdauer des Motors jedoch deutlich besser ist, trotzdem ein kürzeres Ölwechselintervall zu wählen und das Öl noch öfter als vorgegeben zu wechseln.

Hier empfiehlt sich bspw. ein jährlicher Wechsel bzw. ein 10.000km-Intervall – je nach dem, was eher erreicht wird. Sprich dich dazu in Abhängigkeit von deinem Motor mit der Werkstatt des Vertrauens ab. 

Gerade dann, wenn das Auto viel für Kurzstreckenfahrten genutzt wird, sollten die Intervalle unbedingt so verkürzt werden. Gleiches gilt bei Motoren mit hoher Leistung jenseits der 250 PS.

Auch wenn die Unterhaltskosten damit steigen, profitiert man so von einer längeren Motorlebensdauer und – bei nachvollziehbarer Dokumentation – auch von einem höheren Wiederverkaufswert.

Ablauf des Ölwechsels

Zunächst muss der Motor warm gefahren werden, damit dass Öl dünnflüssig wird und dadurch besser aus der Ölwanne läuft.

Anschließend wird das Auto auf einer Hebebühne angehoben, sodass die unten befindliche Ablassschraube der Ölwanne zugänglich ist. Das alte Motoröl wird nun abgelassen und für die anschließende Entsorgung aufgefangen. Nachdem die Ablassschraube inkl. neuem Dichtring wieder montiert wurde, wird das Auto heruntergelassen.

Nachdem der neue Ölfilter eingebaut wurde, kann das neue Öl eingefüllt werden. Wichtig dabei ist, dass die vom Hersteller vorgegebenen Füllmenge eingehalten wird. Auch ein zu hoher Ölstand kann zu erheblichen Schäden am System führen.

Ölfilter

Was kostet ein Ölwechsel?

Die Kosten für den Ölwechsel sind stark vom Motor abhängig und variieren in Abhängigkeit vom verwendeten Öl und der jeweiligen Einfüllmenge. 

Das Öl selbst kostet in der Werkstatt pro Liter etwa zwischen 15,- und 30,- Euro. Spezielle Öle können dabei auch bis zu 40,- Euro pro Liter kosten. Hinzu kommen die Materialkosten für den neuen Ölfilter, welcher häufig rund 10,- bis 20,- Euro kostet.

Je nach Motor kann man etwa von einer benötigten Ölmenge zwischen 3 und 5 Litern ausgehen. Somit ergeben sich Materialkosten zwischen 55,- und 170,- Euro.

Für den Wechsel werden meist rund 30 Minuten benötigt. Ausgehend von einem Stundensatz in Höhe von 100,- Euro ergeben sich demnach Arbeitskosten von rund 50,- Euro.

Gemäß dieser Kalkulation kommt man somit auf Gesamtkosten von rund 100,- bis 220,- Euro. Ist eine ganz spezifische Ölsorte erforderlich, können die Kosten auch darüber liegen.

Gut zu wissen
Häufig findet der Ölwechsel im Rahmen einer Inspektion statt, sodass die Arbeitskosten dafür nicht separat ausgewiesen sind.
Material / Dienstleistungengeschätzte Preise
Ölfilter10,- bis 20,- Euro
Öl pro Liter (z.B. 10W40)15,- bis 30,- Euro - teilweise bis zu 40,- Euro
Arbeitskostenrund 50,- Euro
Gesamtkosten Ölwechselrund 100,- bis 220,- Euro
(ausgehend von einer Ölmenge zwischen 3 und 5 Litern)
Alle Preise verstehen sich als grobe Richtwerte inklusive der Mehrwertsteuer und können selbstverständlich abweichen.

Bedeutung und Eigenschaften von Motoröl

Verbrennungsmotoren benötigen zur Schmierung Motoröl. Anderenfalls würde im Motor Metall auf Metall reiben und für einen Motorschaden sorgen.

Typischerweise wird dabei eine Druckumlaufschmierung eingesetzt. Das Motoröl wird hier mithilfe von Ölpumpen durch Ölleitungen zu den Schmierstellen des Motors gepumpt und bei ausgeschaltetem Motor in einer Ölwanne gesammelt.

Die Hauptaufgaben des Öls sind dabei:

  • Schmierung
  • Aufnahme von Verbrennungsrückständen, Abrieb etc.
  • Korrosionsschutz
  • Feinabdichtung
  • Kühlung

Preisbeispiele verschiedener Modelle für den Ölwechsel

Im Folgenden haben wir für 20 der beliebsten Fahrzeugmodelle in Deutschland Preisbeispiele für verschiedene Motoren und Regionen gesammelt. Betrachte diese Daten bitte nur als Orientierung.

Preisbeispiele verschiedener Modelle
VW Passat
Baujahr200920122010
Motor1.4 TSI1.6 TDI2.0 TDI
BundeslandNiedersachsenBaden-WürttembergBerlin
Kostenca. 100,- Euroca. 120,- Euroca. 110,- Euro
VW Polo
Baujahr200820072012
Motor1.8 GTI1.9 SDI1.6 TDI
BundeslandBerlinThüringenSachsen
Kostenca. 120,- Euroca. 120,- Euroca. 120,- Euro
VW Tiguan
Baujahr201320092011
Motor2.0 TDI 4motion2.0 TSI 4motion1.4 TSI 4motion
BundeslandSachsenHessenSaarland
Kostenca. 120,- Euroca. 140,- Euroca. 110,- Euro
VW Golf
Baujahr201220082014
Motor1.4 TSI2.0 TDI1.2 TSI
BundeslandBayernBrandenburgHamburg
Kostenca. 120,- Euroca. 100,- Euroca. 110,- Euro
Audi A3
Baujahr201520102014
Motor1.4 TFSI2.0 TDI1.8 TFSI quattro
BundeslandNiedersachsenThüringenBayern
Kostenca. 140,- Euroca. 120,- Euroca. 130,- Euro
BMW 3er
Baujahr201220092011
Motor320 d316 i328 i xDrive
BundeslandNiedersachsenHamburgMecklenburg-Vorpommern
Kostenca. 130,- Euroca. 100,- Euroca. 80,- Euro
C-Klasse Mercedes Benz
Baujahr200820132012
MotorC 230C 180 CGIC 230 4-matic
BundeslandRheinland-PfalzThüringenHessen
Kostenca. 140,- Euroca. 100,- Euroca. 160,- Euro
VW Touran
Baujahr200820152011
Motor1.4 TSI2.0 TDI2.0 TDI 4motion
BundeslandRheinland-PfalzThüringenHessen
Kostenca. 140,- Euroca. 100,- Euroca. 120,- Euro
Skoda Octavia
Baujahr201320092010
Motor1.4 TSI1.8 T2.0 TDI 16V
BundeslandMecklenburg-VorpommernNordrhein-WestfalenNiedersachsen
Kostenca. 70,- Euroca. 90,- Euroca. 130,- Euro
Ford Focus
Baujahr201620142010
Motor1.5 EcoBoost2.0 TDCI1.6 Ti
BundeslandBayernRheinland-PfalzNordrhein-Westfalen
Kostenca. 120,- Euroca. 100,- Euroca. 90,- Euro
Audi A4
Baujahr201120072011
Motor2.0 TFSI quattro2.0 TDI 16V2.0 TDI
BundeslandBaden-WürttembergHessenBremen
Kostenca. 150,- Euroca. 100,- Euroca. 100,- Euro
Opel Corsa
Baujahr201020092013
Motor1.41.6 Turbo1.3 CDTI
BundeslandSchleswig-HolsteinSachsen-AnhaltBayern
Kostenca. 80,- Euroca. 100,- Euroca. 90,- Euro
Ford Fiesta
Baujahr201520062011
Motor1.0 EcoBoost1.4 16V1.4 TDCI
BundeslandBayernSachsenBrandenburg
Kostenca. 110,- Euroca. 80,- Euroca. 70,- Euro
Opel Astra
Baujahr201020132009
Motor1.61.7 CDTI1.8
BundeslandThüringenSaarland Berlin
Kostenca. 100,- Euroca. 90,- Euroca. 70,- Euro
BMW 1er
Baujahr201420082012
Motor118 i118 d120 d xDrive
BundeslandHamburgBayernMecklenburg-Vorpommern
Kostenca. 80,- Euroca. 110,- Euroca. 90,- Euro
BWM 5er
Baujahr200920102007
Motor525 i520 d525 i
BundeslandNordrhein-WestfalenBayernNiedersachsen
Kostenca. 120,- Euroca. 160,- Euroca. 140,- Euro
VW Up
Baujahr201220152013
Motor1.01.01.0
BundeslandSachsenBaden-WürttembergBayern
Kostenca. 80,- Euroca. 80,- Euroca. 70,- Euro
B-Klasse Mercedes Benz
Baujahr201320112014
MotorB 200 CDIB 200 TurboB 220 4-matic
BundeslandHessenRheinland-PfalzBrandenburg
Kostenca. 150,- Euroca. 80,- Euroca. 90,- Euro
Audi A6
Baujahr200820102013
Motor2.4 quattro2.0 TDI3.0 TDI quattro
BundeslandMecklenburg-VorpommernNordrhein-WestfalenBayern
Kostenca. 160,- Euroca. 120,- Euroca. 150,- Euro
Seat Leon
Baujahr200720092014
Motor1.8 TSI1.9 TDI1.4 TSI
BundeslandSachsen-AnhaltSchleswig-HolsteinBerlin
Kostenca. 130,- Euroca. 90,- Euroca. 100,- Euro
Alle Preise verstehen sich als grobe Richtwerte inklusive der Mehrwertsteuer und können selbstverständlich abweichen.
Suchst du eine Werkstatt oder benötigst du einen Kostenvoranschlag? Dann nutze jetzt unsere Werkstattsuche und finde in wenigen Sekunden geprüfte Partnerwerkstätten aus deiner Region! Zur Werkstattsuche
(individuell für genau dein Auto – ausschließlich geprüfte TOP-Werkstätte – versprochen!)
Du fährst einen Diesel?

Neue, verbraucherfreundliche BGH-Urteile! Fahrzeuge von Audi, BMW, Dacia, Fiat, Ford, Hyundai, Jaguar, Jeep, Land Rover, Mazda, Mercedes-Benz, Mini, Mitsubishi, Nissan, Opel, Porsche, Renault, Seat, Skoda, Subaru, Suzuki, Volvo und VW sind vom Dieselskandal betroffen.
Tipp: Prüfe hier bis zum kostenfrei und unverbindlich, ob dir Schadenersatz zusteht – erledigt in nur 1 Minute! Übrigens: Schadensersatzansprüche gelten oftmals auch dann, wenn du das Auto bereits wieder verkauft hast. *Jetzt zum schnellen Online-Check*

Hat dir dieser Artikel weitergeholfen? Wenn ja, freuen wir uns über deine positive Bewertung! Damit hilfst du uns dabei, deine-autoreparatur.de bekannter zu machen!
Klicke jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“. Vielen Dank!

unbrauchbar (bitte Feedback per Mail senden)schlecht (bitte Feedback per Mail senden)mittelmäßiggutdanke, hat mir geholfen (9 Bewertung(en), im Durchschnitt: 4,78 von 5)
Loading...