ÜBER DEINE-AUTOREPARATUR.DE
Mein Name ist Paul Winkler und ich betreibe diesen Online-Ratgeber – mittlerweile zusammen mit vier KFZ-Mechatronikern – seit dem Jahr 2010. Unser Ziel ist es, Ihnen einen Wissensvorsprung für den nächsten Werkstattbesuch zu bieten – egal welches Modell Sie fahren!
PS: Sie sind neugierig wie ich zu diesem Projekt kam und warum ich Ihnen diese Website ans Herz lege? Hier erfahren Sie mehr über die Geschichte dahinter!
Startseite » Ratgeber » Elektrik / Elektronik » Lichtmaschine / Generator defekt – Symptome, Reparatur sowie anfallende Kosten einfach und kurz erklärt!

Lichtmaschine / Generator defekt – Symptome, Reparatur sowie anfallende Kosten einfach und kurz erklärt!

Die Lichtmaschine – oftmals auch Generator genannt – wandelt bei laufendem Motor die mechanische Energie des Motors in elektrische Energie um. Diese Energie wird zum Laden der Autobatterie und zum Versorgen elektrischer Verbraucher genutzt.

Symptome einer defekten Lichtmaschine

Kommt es zu einem Defekt der Lichtmaschine, kann diese die elektrischen Verbraucher im Auto nicht mehr mit Strom versorgen. Zunächst greifen diese dann auf die Autobatterie zurück.

Ist deren Energie ebenfalls aufgebraucht, geht das Auto aus. Unter anderem, weil die Steuergeräte nicht mehr mit Strom versorgt werden.

Dann fällt auch die Lenk- & Bremskraftunterstützung aus. Dies stellt ein großes Sicherheitsrisiko im Verkehr dar, weswegen man schon bei ersten Anzeichen einer defekten Lichtmaschine die Werkstatt aufsuchen sollte.

Wie so oft, gibt es verschiedene Anzeichen, die für einen Defekt sprechen können. Im Folgenden sehen Sie eine Auswahl der häufigsten Symptome dafür, dass die Lichtmaschine kaputt ist:

Eine genaue Diagnose kann dabei nur eine Fachwerkstatt mit speziellen Geräten und dem entsprechenden Fachwissen durchführen. So kann beispielsweise ein Generatorbelastungstest durchgeführt werden.

Womit könnte eine defekte Lichtmaschine verwechselt werden?

Einige der beschriebenen Symptome können auch bei einer defekten Autobatterie auftreten. Daher muss diese als Problemursache ausgeschlossen werden. Für eine gesicherte Diagnose sollte die Ladeanlage geprüft werden.

Mehr Informationen zu den Symptomen und den Kosten einer defekten Autobatterie finden Sie in unserem separatem Ratgeber.

Zudem kann es sein, dass die Lichtmaschine zwar funktionsfähig ist, allerdings wegen eines gerissenen Keilrippenriemens nicht mehr angetrieben wird und dadurch ausfällt.

Reparatur oder Wechsel der Lichtmaschine / des Generators

Zunächst stellt sich die Frage, ob eine Reparatur / Instandsetzung möglich ist, oder ob die betroffene Lichtmaschine komplett ausgetauscht werden muss.

Da es sich um Arbeiten an der Fahrzeugelektronik handelt, sollte die Arbeiten aus Sicherheitsgründen immer von einer Fachwerkstatt durchgeführt werden!

Vereinzelt kann es sein, dass eine Instandsetzung möglich ist. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn nur der Generatorfreilauf gewechselt werden muss.

Auch die Gleichrichterdioden, der Laderegler oder bestimmte andere elektronische Bauteile (u.a Kabel oder Stecker die aufgrund von Korrosion nicht mehr richtig funktionieren) können einzelnen ausgetauscht werden.

Kann die genaue Problemursache nicht identifiziert werden oder ist eine Instandsetzung wirtschaftlich unverhältnismäßig, wird die Lichtmaschine vollständig gegen ein Ersatzteil ausgetauscht.

Übrigens: Es gibt auch generalüberholte Lichtmaschinen als Austauschteile zu kaufen! So kann man bei den Ersatzteilkosten sparen! Prüfen Sie dann jedoch immer, was ein Neuteil kosten würde und ob sich das Ganze lohnt.

Um die Lichtmaschine ausbauen zu können, werden die Keilrippenriemen demontiert. Zudem müssen eventuell noch andere angetriebene Aggregate wie der Klimakompressor ausgebaut werden, um an die Befestigungsschrauben der Lichtmaschine zu gelangen.

Sind diese gelöst, kann der Austausch des Generators und der Wiedereinbau der anliegenden Bauteile erfolgen.

Übrigens: Im Zuge des Austauschs sollten die Keilrippenriemen ebenfalls mit ausgetauscht werden.

Je nach Fahrzeugmodell, kann die Lage der Lichtmaschine variieren. Bei bestimmten Modellen kann eine ungünstige Einbaulage für einen erheblichen Mehraufwand sorgen, da dann weitere Bauteile demontiert werden müssen. 

Ein Beispiel hierfür ist die Mercedes A-Klasse W168: Hier müssen – um an die Lichtmaschine zu gelangen – zunächst Stoßstange und Scheinwerfer demontiert werden.

defekte, ausgebaute Lichtmaschine

Kosten für den Wechsel der Lichtmaschine

Die Reparaturkosten für den Wechsel der Lichmaschine können stark variieren. Sie sind vom Fahrzeugmodell und den damit verbundenen Ersatzteilkosten sowie dem Ein-/Ausbauaufwand abhängig.

Die Materialkosten für eine neue Lichtmaschine variieren je nach Modell stark und liegen zwischen 100,- und bis zu 1.000,- Euro. Austauschteile (generalüberholt) erhält man oft für Preise um die 250,- Euro.

Bekannte Hersteller von Ersatzteilen sind unter anderem Bosch, Mapco, Magneti Marelli und Hella.

Für den Wechsel der Lichtmaschine werden meist zwischen 30 Minuten und zwei Stunden benötigt. Der genaue Zeitaufwand ist von der Einbauart je nach Fahrzeugmodell abhängig. 

Ausgehend von einem Stundensatz zwischen 60,- und 130,- Euro ergeben sich somit Arbeitskosten von 30,- bis 260,- Euro.

Insgesamt kommt man gemäß dieser Kalkulation auf Gesamtkosten zwischen 130,- und 1.260,- Euro.

Im Idealfall sind nur kleinere Elemente (bspw. Stecker oder Dioden) der Lichtmaschine defekt, deren Austausch lediglich 10,- bis 50,- Euro kostet.

Lichtmaschine / Generator wechseln – Kosten in tabellarischer Übersicht

Material / Dienstleistunggeschätzte Preise
Gesamtkosten Wechsel Lichtmaschine130,- bis 1.260,- Euro
Lichtmaschine100,- bis 1.000,- Euro
Aus- und Einbau30,- bis 260,- Euro
 Alle Preise verstehen sich als grobe Richtwerte inklusive der Mehrwertsteuer und können selbstverständlich abweichen.
TIPP: Fahren Sie in keine Werkstatt, bevor Sie den aktuellen Wert Ihres Fahrzeugs ermittelt haben. So wissen Sie vorab immer genau, bis zu welchen Kosten sich eine Reparatur noch lohnt!

Nutzen Sie dafür einfach das nachfolgende Formular von wirkaufendeinauto.de (100% kostenfrei & unverbindlich!).

Aufbau und Funktionsweise der Lichtmaschine

Die Lichtmaschine besteht aus einem sogenannten Anker und drei Spulen. Der Anker wird über eine Welle angetrieben, durch die Bewegung wird mechanische in elektrische Energie umgewandelt.

Die dafür notwendige Drehzahl stammt von der Kurbelwelle des Verbrennungsmotors und wird über einen Riementrieb – den sogenannten Keilriemen oder Keilrippenriemen – übertragen.

Auf diese Weise kann während des Motorlaufs Strom für die Verbraucher und den Motor selbst induziert werden.

Da bei diesem Vorgang Hitze durch Reibung entsteht, benötigt die Lichtmaschine eine eigene Kühlung. Im Regelfall besteht diese aus einer passiven Kühlung durch den Fahrtwind. Manche Fahrzeuge verfügen jedoch über eine Wasserkühlung, die eigens für die Lichtmaschine gedacht ist.

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Wenn ja, freuen wir uns über Ihre positive Bewertung! Damit helfen Sie uns dabei, deine-autoreparatur.de bekannter zu machen!
Klicken Sie jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“. Vielen Dank!

unbrauchbar (bitte Feedback per Mail senden)schlecht (bitte Feedback per Mail senden)mittelmäßiggutdanke, hat mir geholfen (85 Bewertung(en), im Durchschnitt: 4,46 von 5)

Loading...

2 Gedanken zu „Lichtmaschine / Generator defekt – Symptome, Reparatur sowie anfallende Kosten einfach und kurz erklärt!“

  1. was kostet mich der austausch einer lichtmaschine beim vw-bus t 5, bj 2008, 2,5 tdi….bitte um kostenlose mitteilung der reparaturkosten
    mfg

Kommentare sind geschlossen.

Lohnt sich diese Reparatur?

Mein Tipp: Fahren Sie in keine Werkstatt, bevor Sie den aktuellen Fahrzeugwert ermittelt haben. So wissen Sie immer genau, bis zu welchen Kosten sich eine Reparatur noch lohnt. Besonders schnell und unkompliziert geht das mit wirkaufendeinauto.de*.

  • kostenfreie und unverbindlich
  • erledigt in zwei Minuten
  • solide Entscheidungsgrundlage