"Nicht jeder Autofahrer hat das Glück, für Fragen einen Mechaniker als besten Freund zu haben. Auch ich nicht ;-)"
Hi, ich bin Paul und ich betreibe diesen Online-Ratgeber – mittlerweile zusammen mit vier KFZ-Mechatronikern – seit dem Jahr 2010. Unser Ziel ist es, dir einen Wissensvorsprung für den nächsten Werkstattbesuch zu bieten – egal welches Modell du fährst!
PS: Du bist neugierig wie es dazu kam? Hier erfährst du mehr über die Geschichte dahinter!
"Nicht jeder Autofahrer hat das Glück, für Fragen einen Mechaniker als besten Freund zu haben. Auch ich nicht ;-)"
Hi, ich bin Paul und ich betreibe diesen Online-Ratgeber – mittlerweile zusammen mit vier KFZ-Mechatronikern – seit dem Jahr 2010. Unser Ziel ist es, dir einen Wissensvorsprung für den nächsten Werkstattbesuch zu bieten – egal welches Modell du fährst!
PS: Du bist neugierig wie es dazu kam? Hier erfährst du mehr über die Geschichte dahinter!
Startseite » Ratgeber » Filter » Kraftstofffilter wechseln – Symptome, Austausch sowie anfallende Kosten einfach und kurz erklärt!

Kraftstofffilter wechseln – Symptome, Austausch sowie anfallende Kosten einfach und kurz erklärt!


Suchst du eine Werkstatt oder benötigst du einen Kostenvoranschlag? Dann nutze jetzt unsere Werkstattsuche und finde in wenigen Sekunden geprüfte Partnerwerkstätten aus deiner Region! Zur Werkstattsuche
(individuell für genau dein Auto – ausschließlich geprüfte TOP-Werkstätte – versprochen!)
Das Wichtigste im Überblick
  • Kraftstofffilter stellen sicher, dass Verunreinigungen im Kraftstoff herausgefiltert werden, bevor die Kraftstofffeinspritzung erfolgt. Würde keinerlei Kraftstofffilterung erfolgen, käme es schnell zu teuren Schäden am Einspritzsystem. Je nach Motor wird zwischen Benzinfiltern und Dieselfiltern unterschieden.
  • Der Filterwechsel ist typischerweise Teil der vom Fahrzeughersteller vorgeschriebenen Serviceintervalle. Findet der Wechsel nicht statt („Wartungsstau“), kann sich der Filter so stark zusetzen, dass nicht mehr ausreichend Kraftstoff im Motor ankommt.
  • Mehr über die dann typischen Symptome, den Wechsel und alle anfallenden Kosten erfährst du im folgenden Ratgeber!
Du fährst einen Diesel?
Fahrzeuge von VW, Mercedes-Benz, BMW, Audi, Skoda, Seat, Porsche, Volvo, Opel und weiteren Herstellern sind vom Dieselskandal betroffen. Durch aktuelle Gerichtsurteile (bspw. BGH-Urteil vom 21.2.22) gibt es immer wieder neue Entscheidungen zugunsten von Verbrauchern.
Tipp: Prüfe hier bis zum kostenfrei und unverbindlich, ob dir Schadenersatz zusteht – erledigt in nur 1 Minute! Übrigens: Schadensersatzansprüche gelten oftmals auch dann, wenn du das Auto bereits wieder verkauft hast. *Jetzt zum schnellen Online-Check*

Wann muss der Dieselfilter / Benzinfilter gewechselt werden?

Wann der Filter ersetzt werden muss, ist im Serviceheft des Fahrzeugherstellers für jedes Modell individuell festgelegt. Darüber hinaus kann es verschiedene Anzeichen geben, die auf einen verstopften bzw. verschmutzten Kraftstofffilter hindeuten. Das sind vor allem folgende:

Bitte beachte, dass die genannten Symptome nicht alle gemeinsam auftreten müssen. Schon eines der genannten Anzeichen kann für einen verstopften / verschmutzten Kraftstofffilter sprechen.

Beispiel für die entsprechenden Wechselintervalle im Serviceheft (hier Audi) – alle Angaben ohne Gewähr

Hauptuntersuchung trotz zugesetztem Kraftstofffilter?

Hier ist entscheidend, wie stark eventuelle Symptome ausgeprägt sind. Fakt ist: Läuft der Motor während der Hauptuntersuchung nicht rund, wird die neue Plakette verwehrt.

Ein Muss für jeden, der sein Auto verstehen will

Wusstest du schon, dass alle modernen Autos (etwa ab Baujahr 2003) über einen sehr umfassenden Fehlerspeicher verfügen, welchen du selbst auslesen kannst? Passende Geräte findest du bspw. bei Amazon*.

Autel AL319 OBD2 DiagnosegerätANCEL VD500 OBD2 Diagnosegerät
Autel AL319 OBD2 Diagnosegerät*ANCEL VD500 OBD2 Diagnosegerät*
Zum Angebot*Zum Angebot*
"Preiswertes Einsteigermodell, welches sehr viele Fahrzeuge abdeckt""Aus Preis-Leistungs-Sicht unsere erste Wahl für alle VAG-Fahrzeuge (VW, Audi, Skoda, Seat)!"
  • Umfangreiche Autoabdeckungen: unterstützt laut Hersteller 99% aller Autos mit OBD-Schnittstelle
  • Deutsche Fehlercode-Auswertung
  • Echtzeit-Daten uvm.
  • Professionelles Auslesen der Fehlercodes bei VAG-Fahrzeugen ab BJ 2000
  • Fahrzeuginformationen abrufen
  • zahlreiche Sonderfunktionen
Was andere Kunden sagen?
Jetzt lesen!*
Was andere Kunden sagen?
Jetzt lesen!*
Zuletzt aktualisiert am 26.05.2022 um 6:23 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wie wird der Kraftstofffilter gewechselt?

Ist ein Austausch des Kraftstofffilters erforderlich, wird dieser immer gegen ein Neuteil ersetzt. Die Reinigung des Filters oder das Verwenden gebrauchter Autoersatzteile stellen – auch mit Blick auf die vergleichsweise geringen Materialkosten – keine Alternative dar.

Der genaue Ablauf eines Wechsels variiert je nach Fahrzeug und in Abhängigkeit davon, ob es sich um einen Einsatzfilter oder einen Leitungsfilter handelt.

Während bei einem Einsatzfilter zunächst die Motorabdeckung und der Deckel des Filtergehäuses demontiert werden müssen, befinden sich Leitungsfilter oftmals unter dem Fahrzeug, sodass zunächst die Unterbodenverkleidung entfernt werden muss.

Sobald der Filter zugänglich ist, kann er ersetzt werden. Insbesondere bei Dieselfahrzeugen ist es abschließend noch erforderlich, das Kraftstoffsystem fachgerecht zu entlüften. Dafür ist meist ein Diagnosetester erforderlich. Anderenfalls können hier bspw. teure Schäden an der Hochdruckpumpe entstehen.

Was kostet es, den Kraftstofffilter wechseln zu lassen?

Die Materialkosten für einen neuen Dieselfilter liegen bei etwa 30,- bis 140,- Euro. Benzinfilter sind meist etwas günstiger und kosten zwischen 15,- und 100,- Euro. Bekannte Hersteller sind unter anderem Mann-Filter und Mahle.

Für den Austausch (und ein eventuell erforderliches anschließendes Entlüften) werden je nach Fahrzeug zwischen 15 und 60 Minuten benötigt. Ausgehend von einem Stundensatz in Höhe von 100,- Euro ergeben sich somit Arbeitskosten von rund 25,- bis 100,- Euro.

Insgesamt kommt man gemäß dieser Kalkulation daher auf Gesamtkosten zwischen 40,- und 200,- Euro bei Otto-Motoren (=“Benziner“) und 60,- bis 240,- Euro bei Dieselmotoren.

Material / DienstleistungBenzinfilterDieselfilter
Materialkosten 15,- bis 100,- Euro30,- bis 140,- Euro
Arbeitskosten25,- bis 100,- Euro25,- bis 100,- Euro
Gesamtkosten40,- bis 200,- Euro60,- bis 240,- Euro
 Alle Preise verstehen sich als grobe Richtwerte inklusive der Mehrwertsteuer und können selbstverständlich abweichen.

Häufig ist der Kraftstofffilterwechsel auch Teil der Inspektion. Hier erfährst du mehr über die Inspektionskosten.

Bedeutung des Kraftstofffilters

Kraftstofffilter stellen sicher, dass Verunreinigungen im Kraftstoff herausgefiltert werden, bevor die Kraftstofffeinspritzung erfolgt. Denkbare Ursachen für Verunreinigungen sind bspw. Rostpartikel aus dem Tank oder Schmutz, welcher während des Tankvorgangs in den Tank gelangt ist.

Eine weitere Aufgabe des Kraftstofffilters ist das Abscheiden von Wasser. In modernen Fahrzeugen wird dies von einem Sensor überwacht. So kann der Filterwechsel bei einem zu hohen Wassergehalt durch eine entsprechende Warnung ggfs. vorgezogen wird.

Würde keinerlei Kraftstofffilterung erfolgen, käme es schnell zu teuren Schäden am Einspritzsystem. Je nach Motor wird zwischen Benzinfiltern und Dieselfiltern unterschieden.

Dieselfilter haben bei sehr niedrigen Außentemperaturen immer wieder das Problem, dass sie sich zusetzen, weil der Dieselkraftstoff Paraffinkristalle bildet und versulzt. Aus diesem Grund sind manche Systeme beheizt. Mehr Informationen zu dieser Problematik findest du in diesem Ratgeber.

Suchst du eine Werkstatt oder benötigst du einen Kostenvoranschlag? Dann nutze jetzt unsere Werkstattsuche und finde in wenigen Sekunden geprüfte Partnerwerkstätten aus deiner Region! Zur Werkstattsuche
(individuell für genau dein Auto – ausschließlich geprüfte TOP-Werkstätte – versprochen!)
Du fährst einen Diesel?

Neue, verbraucherfreundliche BGH-Urteile! Fahrzeuge von Audi, BMW, Dacia, Fiat, Ford, Hyundai, Jaguar, Jeep, Land Rover, Mazda, Mercedes-Benz, Mini, Mitsubishi, Nissan, Opel, Porsche, Renault, Seat, Skoda, Subaru, Suzuki, Volvo und VW sind vom Dieselskandal betroffen.
Tipp: Prüfe hier bis zum kostenfrei und unverbindlich, ob dir Schadenersatz zusteht – erledigt in nur 1 Minute! Übrigens: Schadensersatzansprüche gelten oftmals auch dann, wenn du das Auto bereits wieder verkauft hast. *Jetzt zum schnellen Online-Check*

Hat dir dieser Artikel weitergeholfen? Wenn ja, freuen wir uns über deine positive Bewertung! Damit hilfst du uns dabei, deine-autoreparatur.de bekannter zu machen!
Klicke jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“. Vielen Dank!

unbrauchbar (bitte Feedback per Mail senden)schlecht (bitte Feedback per Mail senden)mittelmäßiggutdanke, hat mir geholfen (50 Bewertung(en), im Durchschnitt: 4,44 von 5)
Loading...